Album: Birth of Primary Cinema From The Spirit Of Sound
Author: Felix
Publication: Freistil
Date: 8/5/2010

Der gebürtige Deutsche Frank Rothkamm arbeitet sowohl als Komponist als auch als Konzeptkünstler und lebt dementsprechend multiaktiv in Los Angeles. Wobei er auf der DVD „Birth ...“ eine Ebene mit der anderen mischt und Computermusikstücke, field recordings und Gesprächsfetzen mit je einem Standbild hinterlegt – und das Ganze überraschend als Film interpretiert. Auch insofern klingt das Resultat keineswegs so überzeugend wie etwa beim ebenfalls zweigleisig fahrenden Carsten Nicolai/Alva Noto (siehe Platten der Monate Juni/Juli, freiStil #31), der in beiden Genres voneinander unabhängig etwas Markantes zuwege bringt. Einigermaßen erschwerend kommt hinzu, dass Rothkamm für seine akustische und optische Praxis ein Theoriegebäude in Höhe eines Wolkenkratzers vor uns auftürmt. In diesem Hochhaus, auf das man mit steif werdendem Genick hinaufzublicken hat, tritt er nicht nur als Erzähler, sondern auch als Protagonist seiner Erzählung auf, die ihn gleich als Vertreter eines „Supermodernismus“ und einer „utopischen Wissenschaft“ feiert. Darunter macht er’s wohl nicht. Dabei hätten die eingängigen Sounds (mit Ausnahme einer Bontempi-Nummer) und die netten Bilder soviel Wichtigtun gar nicht nötig.

[ Permalink: http://rothkamm.com?review.cfm?ID=193 ]